„Die historischen Gebäude sind das steinerne Gedächtnis unserer Stadt“.

Mit ihrer Zerstörung verliert eine Stadt ihre Identität. Während der blinde Abrisswahn der 1960er und 1970er Jahre in den meisten Städten einer zunehmend besonnenen Stadtentwicklung wich, werden in Mettmann ungebremst bis heute stadtbildprägende Bauwerke zerstört. Jüngste Beispiele sind der Abriss der ehemaligen Pestalozzischule (Amtsgericht) Gartenstraße und der italienischen Mission („Weißes Haus“) an der Düsseldorfer Straße. […]

Amtsgericht